Holz-Mänttäri sieht den Gegenstand der Translationswissenschaft in den Tätigkeiten, die auf die professionelle Herstellung von Texten abzielen, mit denen in anderen Handlungsrollen kommuniziert werden soll— (1992:122).

 Grundlage der Forschung sind hier somit nicht mehr Texte, sondern Tätigkeiten; die Fundamente einer Theoriebildung liegen im biologisch-sozialen Bereich von Handlungen— (ibid.:123). 

 

 

Anzahl der Besucher:

Diese Seite ist Bestandteil der WEB-Site: "WWW.Übersetzungswissenschaft.de"