Einfaches multifaktorielles Modell des Übersetzens (nach Reiß 1995)

Relevante Faktoren:

a) Wissen/Hypothesen über den Produzenten des AT (Ausgangstext)
b) Wissen/Hypothesen über den Rezipienten des AT
c) Situation /Kontext der ursprünglichen Kommunikation zwischen Produzent und Rezipient des AT
d) sprachliche Struktur des AT (auf allen Ebenen) - Verstehen/Kritik des AT durch den Übersetzer
e) Textsorte /Texttyp des AT
f) Transfer - Herstellen von Äquivalenz (kommunikativ-pragmatisch und strukturell) durch den Übersetzer
g) der durch den Übersetzer hergestellte ZT (Zieltext) (auch als Grundlage für Revisionen /Verbesserungen)
h) Wissen / Hypothesen über den Rezipienten des ZT und die Kommunikationssituation, in der er den ZT lesen wird (komm.
Funktionen)  

 

Diese Seite ist Bestandteil der WEB-Site: "WWW.Übersetzungswissenschaft.de"